„Was ich will,
das kann ich!“

Projektverantwortung

Prof. Dr. Wolf- Andreas Liebert

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 2052
E-Mail: liebert@uni-koblenz.de

Projektleitung

Dipl.-Päd. Stephanie Justrie

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1938
Fax: 0261 287 1942
E-Mail: justrie@uni-koblenz.de

Projektassistenz

Ikram Beneich

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1939
Fax: 0261 287 1942
E-Mail: alp@uni-koblenz.de

Mentorinnen

Fee Weiß

Studium: Geographie, Germanistik und Darstellendes Spiel auf Lehramt

In der Schule hatte ich Fächer wie Metall- oder Elektrotechnik, hier wurde mir oft an den Kopf geworfen, dass diese Bereiche nichts für Mädels seien. Deswegen möchte ich alle Mädchen ermuntern -lernt das was euch Spaß macht und lasst euch von eurem Berufswunsch nicht abbringen!

Ich bin Mentorin im ALP, weil ich Mädchen und junge Frauen für technische und naturwissenschaftliche Berufe begeistern möchte. Es ist sehr schade, dass sich so wenige Frauen für diese Arbeitsbereiche, welche sehr interessant, gefragt und gut bezahlt sind, interessieren.

Nina Krämer

Studium: Geographie, Germanistik und Darstellendes Spiel auf Gymnasiallehramt

Als Mädchen wird man im Alltag immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert, vor allem wenn es um den naturwissenschaftlich-technischen Bereich geht, der in der Gesellschaft leider sehr stark den Männern zugeschrieben wird.

Ich möchte Mädchen und junge Frauen für MINT-Fächer begeistern und sie dazu ermutigen, das zu machen, was ihnen Spaß macht. Das Ada-Lovelace-Projekt ist einerseits eine tolle Möglichkeit, das Interesse an MINT überhaupt zu wecken und andererseits bietet das Projekt die Chance, bereits MINT-interessierte Mädchen und Frauen in ihren Interessen und Fähigkeiten zu bestärken und zu fördern. Eine Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich eröffnet vor allem für Frauen große Türen, da sie in diesem Bereich immer noch stark unterpräsentiert sind.

Katharina Manderfeld

Studium: Mathematik und Deutsch auf Gymnasiallehramt

Zuerst wollte ich am Ada-Lovelace-Projekt teilnehmen, um dem mangelnden Kontakt mit Schülerinnen während meiner Studienzeit vorzubeugen. Schnell merkte ich jedoch, dass ich viel mehr aus der Arbeit als Mentorin ziehen kann als “nur“ das pädagogische Know-how.

Ich habe durch diese Beschäftigung gemerkt, dass ich noch einige andere Fähigkeiten besitze, die ich vorher nicht kannte und mir auch nicht zutraute. Noch immer sehe ich das ALP als eine gute Übung für meinen späteren Lehrberuf an, doch mittlerweile bedeutet es für mich auch die Aus- und Weiterbildung von Fähigkeiten, die mir im alltäglichen Leben weiterhelfen, mein eigenes Selbstbild verändert und mein Selbstbewusstsein gestärkt haben.

Svenja Neuneier

Studium: Computervisualistik

Ich bin Mentorin beim ALP, weil ich sehr gerne mit Schülerinnen arbeite und meine Begeisterung für technische Inhalte weitergeben möchte. Außerdem sollen die Mädchen sehen, dass sie als Frauen keine Angst vor dem Informatikbereich haben müssen. Für mich ist das Projekt die perfekte Verbindung zwischen der Informatik und dem sozialen Bereich.

Vera Spitzer

Studium: Informationsmanagement

Für mich ist es sehr wichtig, dass Mädchen frühzeitig feststellen können, wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Insbesondere in den MINT-Fächern, können sie oft nicht zeigen, was in ihnen steckt. Auch ich hätte gerne zu meiner Schulzeit ein solches Programm besucht, denn wahrscheinlich wäre mir dann sofort klar gewesen, wohin meine Reise nach dem Abitur gehen könnte.

Es ist ein schönes Gefühl, eine Vorbildfigur für die Schülerinnen zu sein. Zudem fördere ich die Nachwuchskräfte von morgen, die ich in meinem Job später suchen werde und kann dabei durch das Projekt helfen, eine weibliche MINT-Generation aufzubauen.

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Standort Koblenz. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Standort Koblenz Kontakte

Standort Koblenz
Uni
Projektleitung :

Dipl.-Päd. Stephanie Justrie

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1938
Fax: 0261 287 1942

justrie@uni-koblenz.de
HS
Projektleitung :

Dipl.Ing. Arch Ilona von Oppeln

Hochschule Koblenz, RMC/ WWC

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz

Phone: 0261 9528 560

vonoppeln@hs-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: