„Was ich will,
das kann ich!“
Ada-Lovelace-Projekt > Standort Koblenz > Frühlingshaftes Ferienprogramm an der Uni Koblenz: Die Mädchen- und Techniktage im Ada-Lovelace-Projekt

Frühlingshaftes Ferienprogramm an der Uni Koblenz: Die Mädchen- und Techniktage im Ada-Lovelace-Projekt

Mit dem Frühling erwachen auch die sog. Nützlinge, wie Bienen und Hummeln, wieder. Um diesen guten Geistern des Gartens genügend Lebensraum bieten zu können, bauten 32 Mädchen im Alter von 9 – 14 Jahren mit großer Tatkraft ihre eigenen Insektenhotels.

Neben dem selbständigen Bohren, Sägen und Werken, erfuhren die Teilnehmerinnen, dass sie mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag gegen das Bienensterben leisten. Weitere Themen des Ferienprogramms waren Geo-Caching und das selbständige Designen einer eigenen Homepage. Laura und Lilly, beide 12 Jahre, waren sich einig: „Das Geo-Caching war am besten, weil wir in Kleingruppen, mit GPS-Geräten bewaffnet, auf Schatzsuche in den Gülser Weinbergen gehen konnten!“ Laura aus Hannover, die ihre Freundin Lilly in Koblenz besuchte, genoss das Programm in vollen Zügen: „Zu Hause hätten wir eh nur herumgesessen, und so konnten wir auch was tun und Neues lernen.“

Dass die Teilnahme an dem Projekt auch eine integrierende Kraft hat, zeigte sich bei Harir, einem 14jährigen geflüchteten Mädchen aus Afghanistan. „Ich finde es gut, dass nur Mädchen teilnehmen, weil ich das auch so aus Afghanistan kenne. Ich kann hier ganz offen sein, und rede und lache viel mit den anderen Mädchen.“ Auch die Mentorinnen (Studentinnen eines MINT-Fachs an der Universität Koblenz) waren sehr angetan angesichts der großen Motivation der Mädchen. Carina Köhler und Annika Schooß betonten: „Es hat sehr viel Spaß mit den Mädchen gemacht. Alle waren sehr eifrig, neugierig und offen für die unterschiedlichen Themen und Workshops. Toll war auch, dass sich die Teilnehmerinnen untereinander so gut verstanden haben und einige Freundschaften geschlossen wurden.“

Gerade der Praxis- und Alltagsbezug der ALP – Angebote und die Möglichkeit selbständig an einer naturwissenschaftlichen oder technischen Fragestellung arbeiten zu können, sind wichtige Qualitätsmerkmale. Mindestens genauso wichtig ist der gute Betreuungsschlüssel der Mentorinnen zu der Anzahl der Teilnehmerinnen (eine Mentorin kümmert sich maximal um 5-7 Mädchen), denn nur so kann gewährleistet werden, dass die Mädchen in ihrem Lerntempo und mit ihren individuellen Vorkenntnissen arbeiten können.

Das Ada-Lovelace-Projekt ist eine Initiative des Europäischen Sozialfonds und der rheinlandpfälzischen Landesministerien, die für mehr Chancengleichheit und Gerechtigkeit bei der Berufs- und Studienwahl beitragen möchte. Das Projekt, das in diesem Jahr sein 20jähriges Jubiläum feiert, fördert die vielfältigen Interessen und Kompetenzen der Mädchen, ganz ohne Geschlechterklischees. Damit das möglich ist, richten sich die Angebote des Ada-Lovelace-Projekts ausschließlich an Mädchen. Dipl.-Päd. Stephanie Justrie, Projektleiterin an der Universität Koblenz, erläutert: „Für die Teilnehmerinnen eröffnet sich dadurch ein besonderer Zugang zu den MINT*-Themen (*Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und bestärkt sie in ihren individuellen Interessen und Kompetenzen. Die Vorbildfunktion, die dabei die Mentorinnen einnehmen, ist eine der zentralen Ideen des Projekts. Frauen, die selbst ein MINT-Fach studieren und dabei nur unwesentlich älter sind als die Teilnehmerinnen, werden zum Role-Model und damit zur Identifikationsfigur. Dies baut Hemmschwellen ab und führt zu einer langsamen Veränderung im Berufswahlverhalten.“

2016 war bundesweit immerhin jede 4. Studentin in einem MINT-Fach eingeschrieben.

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Standort Koblenz. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Standort Koblenz Kontakte

Standort Koblenz
Uni
Projektleitung :

Dipl.-Päd. Stephanie Justrie

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1938
Fax: 0261 287 1942

justrie@uni-koblenz.de
HS
Projektleitung :

Dipl.Ing. Arch Ilona von Oppeln

Hochschule Koblenz, RMC/ WWC

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz

Phone: 0261 9528 560

vonoppeln@hs-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: