„Was ich will,
das kann ich!“

Praktikum

Anmeldungen zu den Mädchen – und Techniktagen sind ab sofort hier möglich!

Die Veranstaltung ist komplett ausgebucht!!!

Bei uns erhälst Du die „Lizenz zum Löten“. Am Girlsday 2017 bieten wir dir am RheinMoselCampus ein actionreiches Programm mit interessanten Einblicken in die wunderbare Welt der Elektrotechnik. Es erwarten dich unter anderem spannende Workshops, eine kurzweilige Schnuppervorlesung sowie eine Führung durch unsere Labore. Mit Rat und Tat zur Seite stehen dir dabei unsere freundlichen Studentinnen mit der Lizenz zum Löten!
In den Workshops wirst du eigene kleine Schaltungen löten. Wir bringen mit Leuchtdioden einem Licht das Laufen bei und bauen ein „Ada-Lovelace-Lichtmädchen“, das leuchtet wenn es in einen USB-Anschluss gesteckt wird.
Selbstverständlich freuen wir uns sehr, dass wir dir Rede und Antwort stehen können zu deinen Fragen bezüglich der Berufschancen in MINT-Berufen. Mit einem technischen Abschluss steht dir nämlich von der Antriebstechnik bis zur IT praktisch die ganze Welt offen! Melde Dich schnell an solange es noch freie Plätze gibt.

Auch in diesem Jahr lockte der Hochschulinformationstag (HIT) der Hochschule Koblenz rund 2000 Studieninteressierte an den RheinMoselCampus. Bereits am Vormittag hatten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13 der kooperierenden Schulen die Möglichkeit wahrgenommen, das breite Studienangebot und die Studienbedingungen an den drei Hochschulstandorten Koblenz, Remagen und Höhr-Grenzhausen kennenzulernen.
Das Ada-Lovelace-Projekt präsentierte sich mit einem Infostand und bot zusätzlich im Labor der Elektrotechnik Workshops an. Hierbei begleiteten die Mentorinnen Sandra Lunnebach und Juliane Hertel einen Tag lang Schülerinnen und unterwiesen sie in Workshops in denen sie anhand von Bausätzen das Löten lernten. Darüber hinaus konnten Schülerinnen erfahren wie ein Elektromotor funktioniert und durften diesen als Miniaturformat selbst bauen. Neben den Mitmachangeboten konnten die Mädchen etwas über die MINT-Biografien der Mentorinnen, sowie die Fachbereiche der Hochschule Koblenz erfahren, die ihnen als persönliche Ansprechpartnerinnen zur Verfügung standen.
Das ALP wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds und dem Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz RLP sowie dem
Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP.

Auch in diesem Jahr waren die Koblenzer ALP-Standorte der Hochschule Koblenz sowie der Universität Koblenz-Landau mit einem Stand bei der „Nacht der Technik“ vertreten, die die Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Forschung alljährlich im November veranstaltet. Besucherinnen und Besucher konnten am Samstag, 5. November img_20161105_1844092016, im Metall- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Koblenz von 14 Uhr bis 0 Uhr nachts in spannenden Shows, Vor- trägen, Vorführungen und Mitmachaktionen Technik hautnah erleben.

Neben den Klassikern wie SOMA-Würfel und das Spiegellabyrinth konnten Jung und Alt sich üben im logischen Denken beim „Turm von Hanoi“ sowie einen aufblasbaren Würfel aus Papier falten. Die Kleineren konnten sich ihr eigenes Handy designen und beim Vier- Farben-Spiel die Grenzen und Länder Europas kennenlernen.

Für Kinder und Jugendliche ist die Veranstaltung eine tolle Plattform zur Information über technische Berufsfelder und Forschungsberei- che. Zusätzlich zu den Mitmachangeboten konnten die Mädchen etwas über die MINT-Biografien der Mentorinnen und über die Studiengänge erfahren, die ihnen als persönliche Ansprechpartnerinnen zur Verfügung standen. Eine Fortführung im Jahr 2017 ist fest eingeplant.
Förderung durch den Europäischen Sozialfonds und dem Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz RLP sowie dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP.

 

Am 23.11.2016 findet an der Johannes Gutenberg-Universität die Lehrerfortbildung mit dem Titel „Deutsch lernen mit Physik/TuN/NaWi – Leseksiten im TuN-Untericht“ statt. Referentin ist die Dipl.-Ing. Maren Heinzerling, Mitbegründerin des Girls´Day. Weitere Informationen finden Sie hier!

Wir laden herzlich zur nächsten Mitgliederversammlung am Mittwoch, dem 12. Oktober ein. Wir treffen uns um 18 Uhr im Café Miljöö, Gemüsegasse 8 in Koblenz. Im Anschluss an die Versammlung können wir dort gemütlich zusammensitzen und etwas essen und trinken.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um eine kurze Rückmeldung zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung (per Email an info@ada-lovelace-verein.de).

Am Mittwoch, den 12. November 2016 findet um 18:00 Uhr die diesjährige planmäßige Mitgliederversammlung des Fördervereins statt.

Ort: Café Miljö in Koblenz, in der Koblenzer Altstadt
(Gemüsegasse 8, 56068 Koblenz)

Die Einladungen sind in dieser Woche rausgegangen.

Nach langer Überlegung haben wir uns (Vorsitzende und Schatzmeisterin) entschieden, uns dieses Mal nicht wieder zur Wahl zu stellen. Wir würden uns freuen, wenn sich engagierte Nachfolger finden würden.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen und bitten um eine kurze Rückmeldung zur Teilnahme an der Mitgliederversammlung (per Email an info@ada-lovelace-verein.de).

Am Mittwoch, den 14. Oktober 2015 findet um 18:00 Uhr die diesjährige planmäßige Mitgliederversammlung des Fördervereins statt.

Ort: Café Extrablatt in Koblenz, in der Fußgängerzone der Koblenzer Altstadt
(Marktstraße 6-8, 56068 Koblenz)

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

In diesem Jahr feiert der Ada-Lovelace-Projekt Förderverein sein 10-jähriges Bestehen. Wir konnten in dieser Zeit einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass Schülerinnen und junge Frauen an Workshops, Feriencamps und anderen Veranstaltungen teilnehmen konnten, um sich spielerisch mit naturwissenschaftlichen und technischen Experimenten und Aufgaben zu beschäftigen. Hiermit können wir die Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten von Fraun erheblich verbessern.

Das Ada-Lovelace-Projekt ist zwar von verschiedenen Ministerien und europäischen Förderungstöpfen grundfinanziert, muss aber immer wieder dafür kämpfen, die verschiedenen Vorhaben umsetzen zu können und finanziert zu bekommen.

Wir sind stolz, dieses erfolgreiche Projekt unterstützen zu können und freuen uns darauf, dies auch in Zukunft weiter zu tun.

Unser 10-jähriges Bestehen haben wir nun zum Anlass genommen, um ein Spendenformular zu veröffentlichen. Dieses Spendenformular vereinfacht es, dem Verein Geldspenden zuzuwenden – als Spender brauchen Sie nur ein einfaches Formular auszufüllen.

Natürlich beschäftigen wir uns auch mit dem Thema Datenschutz und Sicherheit sensibler Daten. Der Anbieter des Spendenformulars, Fundraisebox, ein deutsches Unternehmen, stellt umfangreiche Informationen zur Verfügung, wie sie die Sicherheitsanforderungen umsetzen. Zudem wird das Unternehmen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Also: Wenn Sie uns unterstützen möchten, werden Sie Mitglied im Förderverein oder spenden Sie. Erzählen Sie auch Ihren Bekannten von uns, so dass wir auch in Zukunft die Arbeit des Ada-Lovelace-Projekts unterstützen können.

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Standort Koblenz. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.

Standort Koblenz Kontakte

Standort Koblenz
Uni
Projektleitung :

Dipl.-Päd. Stephanie Justrie

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1938
Fax: 0261 287 1942

justrie@uni-koblenz.de
HS
Projektleitung :

Dipl.Ing. Arch Ilona von Oppeln

Hochschule Koblenz, RMC/ WWC

Konrad-Zuse-Straße 1
56075 Koblenz

Phone: 0261 9528 560

vonoppeln@hs-koblenz.de
Ausbildung
Projektleitung :

Dipl.-Päd. Stephanie Justrie

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz

Universitätsstraße 1
56070 Koblenz

Phone: 0261 287 1938
Fax: 0261 287 1942

justrie@uni-koblenz.de

Ada-Lovelace-Projekt bei:

Piwik Privatsphäre Einstellungen

Ada-Lovelace-Projekt fördern: